Top-titel
blockHeaderEditIcon
  • Von der Handwerkskammer Dortmund öffentlich bestellter, vereidigter Sachverständiger für das Elektrotechnik-Handwerk
  • VdS Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen ES 21803
Top-telefon
blockHeaderEditIcon
Telefon:02942 - 7996700 
T-ElektroPrüfungen-DGUV
blockHeaderEditIcon

Matthias Braun - Elekttrosachverständiger  Wir prüfen nach DGUV V3: Anlagen, Geräte, Maschinen, Blitzschutzanlagen

DGUV-VDS0113
blockHeaderEditIcon

Maschinenprüfung
DIN EN 60204
VDE 0113 - 1

Erfahrener Elektrogutachter und Sachverständiger prüft Ihre elektrischen Maschinen nach EN60204 / VDE 0113, dokumentiert dies rechtskonform und erstellt Ihre Gefährdungsbeurteilungen.

Maschinenprüfung
DGUV-0113-Maschinen-x
blockHeaderEditIcon
Matthias Braun- Maschinenprüfung nach EN 60204 VDE 0113
DGUV-Maschinen-DEF
blockHeaderEditIcon

Elektrische Maschinen im Sinne der DIN EN 60204-1

Es sind dies Maschinen mit elektrischer Ausrüstung oder Teilen der elektrischen Ausrüstung, die mit Nennspannungen bis einschließlich 1.000 V AC oder bis einschließlich 1.500 V DC und mit Nennfrequenzen bis einschließlich 200 Hz betrieben werden. 

 

DGUV V3 Prüfungen 

Maschinenprüfungen - Prüfung elektrischer Maschinen nach VDE 0113-1 EN 60204-1

 

Der Teil 1 von DIN EN 60204 (VDE 0113) gilt für die Anwendung der elektrischen, elektronischen und programmierbaren elektronischen Ausrüstungen und Systeme für Maschinen, die während des Arbeitens nicht von Hand getragen werden. Sie schließt die Gruppe von Maschinen ein, die aufeinander abgestimmt zusammenarbeiten. Es werden die Sicherheit von Maschinen und allgemeine Festlegungen und Empfehlungen für die Sicherheit, Funktionsfähigkeit und Instandhaltung der elektrischen Ausrüstung von Maschinen geregelt mit dem Zweck gefahrbringende Situationen und deren Risiken zu vermeiden. Sicherheitsmaßnahmen sollen schon während der Konstruktion berücksichtigt werden. Wartungs- und Reparaturmaßnahmen sollen erleichtert werden und die Maschine soll zuverlässiger und leichter bedienbar werden.

 

Gefährdungsbeurteilung und Prüffristen für elektrische Anlagen und Maschinen nach DGUV V3

Der Gesetzgeber sieht vor, daß Prüfzyklen elektrischer Anlagen und Geräte anhand einer Gefährdungsbeurteilung ermittelt werden sollen, da nur vor Ort der Zustand einer elektrischen Anlage / Maschine korrekt beurteilt werden kann. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat dazu als Empfehlung die  TRBS 1201 (technische Richtlinie für Betriebssicherheit) herausgegeben.

Bei Maschinen muß die Gefährdungsbeurteilung bereits vor Inbetriebnahme von einer Elektrofachkraft durchgeführt und deren Ergebnisse dokumentiert werden. Es müssen dabei alle Verletzungsrisiken und potenziellen Gesundheitsbelastungen arbeitsplatzbezogen unter Einbeziehung der Mitarbeiter erfaßt und ausführlich dokumentiert werden. Dabei müssen diese fortgeschrieben und eine Überprüfung der Erbebnisse durchgeführt werden.

 

Formular-Telefon
blockHeaderEditIcon

Rückruf-Service 

Falls Sie mich telefonisch nicht errerichen konnten, geben Sie bitte hier Ihre Daten ein. Ich rufe dann umgehend zurück.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*